Menschen
Bundespräsident a.D. Horst Köhler

"Ich fühle mich dem Anliegen des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik verbunden. Globale Ethik stellt den Anspruch, dass bestimmte ethische Grundregeln rund um den Globus und in allen Zusammenhängen menschlichen Handelns gelten sollen."

Bundespräsident a.D. Horst Köhler
Mitglied im Stiftungskuratorium

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik

Verantwortliches Handeln braucht Orientierung

Das Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik hat es sich zum Ziel gesetzt, heutigen und künftigen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ethische Orientierung zu vermitteln. Angesichts zunehmender Diskussionen über die Verantwortung von Führungskräften, unternehmerisches Gewinnstreben, die moralische Qualität der Marktwirtschaft und Fairness im globalen Wettbewerb wachsen weltweit Handlungsdruck und Diskussionsbedarf: Wie können Verantwortung und Solidarität in der globalen Gesellschaft organisiert und gelebt werden? Welche Voraussetzungen sind hierfür notwendig? In Dialogprozessen und Seminaren bearbeiten wir diese Fragen mit wissenschaftlicher Methode. Ihre Leitidee - und unser Antrieb - ist die gesellschaftliche Zusammenarbeit zum wechselseitigen Vorteil.

mehr

Unterstützen Sie uns Pfeil

Unterstützen Sie die Arbeit des Wittenberg-Zentrums

Building Global Cooperation Pfeil

Hier finden Sie Informationen zum internationalen Programm

Kontakt Pfeil
Telefon+49 3491 5079 110
E-Mailinfo@wcge.org

Aktuelle Meldungen

Die Energiewende braucht innovative Kooperationen

13.03.2015

Die Energiewende braucht nicht nur Innovationen in der Technologie, sondern auch in der Zusammenarbeit. Dies ist eine zentrale Erkenntnis  ...


39. Internationaler Diplomatenlehrgang des Auswärtigen Amtes zu Gast am WZGE

02.03.2015

Junge Diplomaten aus 18 Staaten haben am 2. März Fragen globaler Ethik am WZGE diskutiert. ...


Doktorandenkolleg "Ethik und gute Unternehmensführung" nimmt weitere Stipendiaten auf

18.02.2015

Das im April 2014 gestartete Doktorandenkolleg "Ethik und gute Unternehmensführung" wächst weiter: ...


Aktueller Newsletter

19.12.2014

Über die aktuellen Entwicklungen am Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik informiert Sie der neuste Newsletter vom Dezember 2014. ...


Ugandische Unternehmen und Verbände unterzeichnen Ethikkodex - Regierung unterstützt den Prozess

12.12.2014

Die Vorsitzenden und Geschäftsführer von 19 ugandischen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden haben am 4. Dezember 2014 in Kampala den "Code of Ethics for the Private Sector in Uganda" ...


Erste WZGE-Gremiensitzung im Wilhelm Weber Haus

24.11.2014

Am 21. Nov. 2014 fand erstmalig eine Gremiensitzung des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik im neuen Domizil im Wilhelm-Weber-Haus statt ...


Führung neu denken: HHL und WZGE fördern Diskussion zu Markt und Moral

20.11.2014

Am 19. und 20. November war das WZGE Kooperationspartner des Forums "Führung neu denken" an der HHL - Leipzig Graduate School of Management. ...


Caux Round Table in Wittenberg

19.11.2014

Unter dem Motto "Rethinking Capitalism - Responsibility of Cooperations" fand am 18. und 19. Nov. 2014 ein gemeinsamer Workshop des Caux Round Table (CRT)  ...


Studierende aus acht Nationen am WZGE

18.11.2014

13 ausländische Studierende der HHL Leipzig Graduate School of Management besuchten am 14. und 15. Nov. 2014 das WZGE und diskutierten  ...


WZGE und GIZ unterstützen Ethikkodex für die Wirtschaft in Uganda

04.11.2014

Vertreter führender ugandischer Unternehmen und Wirtschaftsverbände haben sich während eines Workshops am 29. und 30. November 2014 in Kampala unter Moderation von WZGE und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ...


3. Wittenberger Führungskolloquium: Manager im Dialog mit Politik, Kirchen, Gewerkschaften und NGOs

20.10.2014

Vom 15. bis zum 17. Oktober 2014 verständigten sich 25 Entscheider aus 16 Unternehmen branchen- und größenübergreifend über Herausforderungen guter Führung. ...


Ausschreibung zur Akademie für Energie und Akzeptanz

15.10.2014

Das WZGE und die RWE Stiftung für Energie und Gesellschaft richten vom 8. bis 13. März 2015 eine Akademie für Energie und Akzeptanz aus. Das Thema: "(De-)Zentrale Energieversorgung: Wie lassen sich gesellschaftliche Teilhabe und Versorgungssicherheit vereinbaren?". Bewerbungsschluss ist der 14. November 2014. ...



Weitere Meldungen