Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mitgliedschaft im Kolleg

Das Doktorandenkolleg bietet die Möglichkeit, innerhalb eines strukturierten Programms zu Themen der Wirtschafts-, Unternehmens- und Führungsethik zu promovieren.

DoktorandInnen werden für drei Jahre ins Kolleg aufgenommen. Innerhalb dieser Zeit sollen sie ihre Promotionsvorhaben beenden. Bei ihrer Forschung werden sie von einem/einer der mit dem Kolleg assoziierten ProfessorInnen betreut und können sich beispielsweise im Rahmen der Forschungskolloquien auch mit den anderen Professoren austauschen. Immatrikuliert sind sie an der Universität, welcher der/die sie betreuende ProfessorIn angehört. Von dieser Universität wird ihnen ihr Doktortitel verliehen.

DoktorandInnen des Kollegs widmen sich während ihrer Mitgliedschaft im Kolleg primär der Forschung und Arbeit an ihren Promotionsprojekten. Sie nehmen außerdem aktiv an dem Studienprogramm teil und absolvieren mindestens zwei Praxisprojekte.

Da das Kolleg in der Lutherstadt Wittenberg beheimatet ist, müssen DoktorandInnen ihren Erstwohnsitz während der ersten beiden Jahre ihrer Mitgliedschaft im Kolleg in der Lutherstadt Wittenberg oder der Umgebung (d.h. im Großraum Berlin, Halle, Leipzig) haben.

Für detaillierte Informationen siehe: