Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

WIBEC 2019: Save the Date

Vom 13. bis zum 15. November findet die erste Wittenberg Interdisciplinary Business Ethics Conference für internationale NachwuchswissenschaftlerInnen statt.

Die Konferenz will ethische Herausforderungen für Unternehmen (in) der Zukunft beleuchten. So müssen Unternehmen einen Umgang mit Themen wie Digitalisierung, Klimawandel, Globalisierung, wachsende soziale Ungleichheiten, Menschenrechtsverletzungen und vielem mehr finden. Die Frage ist, wie Unternehmen zum Teil der Lösung dieser Probleme werden können. Wie muss sich das ökonomische System, die Unternehmen und deren Führung verändern, um diesen Problemen Herr zu werden anstelle diese zu verstärken?

Die erste Wittenberg Interdisciplinary Business Ethics Conference (WIBEC) will eine Plattform für junge NachwuchswissenschaftlerInnen bieten, die in den Bereichen Wirtschafts-, Unternehmens- und Führungsethik forschen. Es ist hierbei das Ziel, WissenschaftlerInnen unterschiedlichster Disziplinen miteinander ins Gespräch zu bringen, aus der Philosophie, der Soziologie, der BWL, der VWL, der Psychologie, der Rechtwissenschaften, der Geschichte, der Theologie, usw. Alle methodischen Zugänge sind willkommen, d.h. sowohl konzeptionelle und normative Beiträge als auch quantitative und qualitative Studien.

Die Konferenz wird vom Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik in Kooperation mit dem Friede Springer Lehrstuhl für Unternehmensethik und Controlling (bema) organisiert. Abstracts (500 Wörter) sind bis zum 1. Mai 2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.