Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Sechs Promotionsstipendien: Bewerbungsaufruf

Am Doktorandenkolleg „Ethik und gute Unternehmensführung“ sind zum 1. Oktober 2019 bis zu sechs Promotionsstipendien zu vergeben. Die Bewerbungsfrist ist der 17. Februar 2019.

Das Stipendium umfasst ein monatliches Lebenshaltungs- und Forschungskostenstipendium in Höhe von 1.350 Euro und eine Mitgliedschaft im Doktorandenkolleg „Ethik und gute Unternehmensführung“. Vier Stipendien werden von der Karl Schlecht Stiftung (KSG) finanziert, zwei von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (SDW).

Die Promotionsvorhaben der BewerberInnen müssen zum thematischen Fokus des Kollegs und den Forschungsinteressen der betreuenden ProfessorInnen passen. BewerberInnen sollten sich über die Forschungsinteressen der ProfessorInnnen auf der Homepage des Kollegs informieren:

Die Promotionsthemen der BewerberInnen können ein von den ProfessorInnen vorgeschlagenes Thema aufgreifen, sind jedoch nicht auf diese Themen eingeschränkt.

Bewerbung

Eine Bewerbung umfasst die folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben (in Englisch, max. 1000 Wörter)
  • Tabelarischer Lebenslauf (in Deutsch oder Englisch)
  • Akademisches Empfehlungsschreiben
  • Exposé des Promotionsvorhabens (in Deutsch oder Englisch; max. 5000 Wörter)
  • Kopien des Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomabschlusszeugnisses (bzw. eine vorläufige Bescheinigung) mit prüfungsrelevanten Einzelnoten und Gesamtnote
  • Praktikums- und Arbeitszeugnisse (falls vorhanden)
  • Nachweise des ehrenamtlichen Engagements (falls vorhanden)

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und Auswahlkriterien des Kollegs, den Vergabekriterien der Stipendien und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Bewerbungen sind ausschließlich über das Bewerbungsportal einzureichen.