Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

* AEA 2021: Jetzt Bewerben *

Die 9. Akademie für Energie & Akzeptanz findet statt vom 14. bis 19. März 2021, diesmal im virtuellen Modus.

Das Thema der nächsten Akademie lautet:
Build back better: Wie kann die Krise die Energiewende beschleunigen?

Bewerbungen können bis zum 24. Januar 2021 20. Dezember 2020 über das Bewerbungsportal eingereicht werden. Alle Informationen gibt es in unserer Ausschreibung.

 

Zum Thema

Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie erfährt die globale Nachhaltigkeitsdiskussion neuen Schwung. Die durch die Krise notwendigen unmittelbaren Anpassungen und Veränderungen eröffnen die Chance, soziale, wirtschaftliche und technologische Prozesse effektiver und effizienter an den Nachhaltigkeitszielen – und allen voran am Klimaschutz – auszurichten („build back better“). Außerdem hat sich gezeigt, dass Schnelligkeit und Konsequenz der Reaktionen der (politischen) Akteure nicht zwangsläufig mit Akzeptanzverlust seitens der Bevölkerung einhergehen muss.

Welche neuen Impulse können sich daraus konkret für den stockenden Umbau unseres Energiesystems ergeben? Sicher ist: Die Menschen stehen nach wie vor grundsätzlich hinter den Klimazielen und fordern einen rascheren Aufbau des Energiesystems der Zukunft. Und sie sind – in ihren jeweiligen sozialen Kontexten – bereit, entsprechende Beiträge zu leisten. Die Corona-Krise könnte diese Dynamik mit ihrem Momentum befördern. Allerdings bringt sie auch neue Belastungen der öffentlichen Haushalte sowie wirtschaftliche Einbrüche mit sich. Die damit einhergehenden Zumutungen könnten die Mitwirkungsbereitschaft der Akteure verringern.

Umso mehr stellt sich die Frage: Wie lässt sich die Krise für ein „better normal“ bei der Transformation des Energiesystems nutzen? Welche neuen Chancen und Hindernisse eröffnen sich? Und vor allem: Was lässt sich aus der gesellschaftlichen Kooperation im Krisenmodus für die Energiedebatte lernen und übertragen? Wie gelingt es, unter Druck und trotz fortbestehender Interessenkonflikte zu raschen und tragfähigen Entscheidungen zu kommen?