Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

"Finanzmärkte und Gemeinwohl" - WZGE Mitausrichter eines internationalen Experten-Kolloquiums

In Zusammenarbeit mit dem Päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Justitia et Pax), seiner Deutschen Kommission, dem Bund Katholischer Unternehmer (BKU), der internationalen christlichen Unternehmervereinigung UNIAPAC und dem Oswald von Nell-Breuning Institut hat das Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik ein internationales Kolloquium zum Verhältnis von Finanzmärkten und Gemeinwohl durchgeführt.

Die Veranstaltung am 19. Sept. 2012 in der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main stand unter dem Motto "Towards Reforming the International Financial and Monetary Systems in the Context of a Global Public Authority". Eine entsprechende Note hatte der Päpstliche Rat im Okt. 2011 vorgelegt.

Im Beisein von Peter Kardinal Turkson, Präsident von Justitia & Pax, diskutierten ca. 80 international erfahrene Persönlichkeiten aktuelle Fragen vor dem Hintergrund der Finanzkrise. Als Vertreter des WZGE betonte Prof. Andreas Suchanek den Wert von Vertrauen als einen zentralen Vermögenswert gerade auf den Finanzmärkten und forderte die Finanzbranche zu entsprechenden "Investitionen in diesen Vermögenswert" auf, die sich in verantwortlichem Handeln zeigen. WZGE Vorstand Prof. Christian Kirchner analysierte in seinem Beitrag "Good Global Financial Governance: Financial Challenges" die Kernprobleme von Opportunismus und Moral Hazard der privaten, aber auch der öffentlichen Akteure auf den Finanzmärkten. Zugleich zeigte er die Bedeutung von Individualethik und Institutionenethik auf, die sich wechselseitig stärken müssen. Beide Ebenen, die persönliche und die strukturelle, sind für die Lösung der aktuellen Krise unabdingbar und müssen über entsprechende Mechanismen und Reformen gestärkt werden.

Weitere Impulse kamen von namhaften Experten aus Unternehmen, Finanzbranche, Politik, Wissenschaft und Kirche, u.a.

  • Eduardo Aninat, ehem. Stellv. Direktor des Internationalen Währungsfonds (IMF)
  • Dr. Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft AG
  • Dr. Andreas R. Dombret, Vorstand der Deutschen Bundesbank
  • Georg Fahrenschon, Präsident des Deutscher Sparkassen- und Giroverbands
  • Lord Brian Griffith, Vice-Chairman von Goldman Sachs International
  • Prof. Dr. Otmar Issing, ehem. Chefvolkswirt und ehem. Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB)
  • Burkhard Leffers, Präsident von UNIAPAC Europa
  • Prof. h.c. Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank AG
  • Dr. Eckhard Ott, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands (DGRV)
  • Dr. Hans Reckers, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Öffentlichen Banken
  • Michael Reuther, Vorstand der Commerzbank AG
  • Dr. Onno Ruding, Center for European Policy Studies, ehem. Finanzminister der Niederlande
  • Carl Ludwig Thiele, Vorstand der Deutschen Bundesbank
  • Dr. Bernd Thiemann, Aufsichtsratsvorsitzender der Hypo Real Estate AG
  • Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro, Universität Mainz

Links zu

Päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Justitia et Pax)
Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Präsentation von Prof. Kirchner