Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu geben. Durch das weitere Nutzen der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wirtschaftsführer unterzeichnen Selbstverpflichtung - WZGE begleitet Leitbildprozess

Die Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer von 21 deutschen Unternehmen haben in Berlin ein "Leitbild für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft" vorgestellt.

Mithilfe klarer Prinzipien und Positionen wollen die Unterzeichner dem Vertrauensverlust vieler Bürger in die Führungskräfte der Wirtschaft entgegenwirken. Moderiert wurde der Leitbildprozess vom Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik.

 "Das Vertrauen der Menschen in Deutschland in die Soziale Marktwirtschaft und in die Wirtschaftselite hat stark gelitten - und zwar nicht erst seit Ausbruch der Finanzmarktkrise", sagte der Kuratoriumsvorsitzende des Wittenberg-Zentrums und Initiator des Leitbildes, Prof. Dr. Jürgen Strube. "Mit dem Leitbild wollen wir als Führungskräfte deutscher Unternehmen ein Zeichen setzen: Als Führungskräfte haben wir eine besondere Vorbildfunktion. Wenn die Menschen uns nicht mehr als Vorbilder wahrnehmen, leidet das Vertrauen in unser Wirtschaftssystem und letztlich in die Demokratie."

Der Unterzeichnung vorausgegangen waren mehrere Workshops mit Führungskräften aus dem Initiativkreis. Unter dem Ansatz der alltagstauglichen Ethik wurden dort sowohl Prinzipien verantwortlichen Handelns als auch Konfliktfelder aus dem unternehmerischen Tagesgeschäft diskutiert. Dabei haben auch Vertreter aus Politik, Kirchen, Gewerkschaften, Medien und Wissenschaft Impulse beigesteuert.

Zu den Unterzeichnern des Leitbilds gehören Vorstandsvorsitzende von Großunternehmen wie der BASF, der Deutschen Bank, E.ON, Metro, Bosch und Henkel und Geschäftsführer namhafter familiengeführter und mittelständischer Unternehmen wie der Otto Group, Fuchs Petrolub und Trumpf.

Hintergrund des Leitbilds, Unterzeichner und Rolle des WZGE

Leitbild (deutsche Fassung, PDF-Format)

Leitbild (englische Fassung, PDF-Format)

Ansprechpartner:

Dietmar Kokott
Vorstandsvorsitzender
Stiftung Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik
dietmar.kokott[at]wcge.org