Initiative deutscher Unternehmen für nachhaltiges Wirtschaften im globalen Wettbewerb

Auf dem Berliner Forum 2016 am 7. November haben Dr. Jürgen Hambrecht (BASF, Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik) und Ulrich Grillo (BDI, econsense – Forum nachhaltige Entwicklung der deutschen Wirtschaft) eine Unternehmensinitiative zur Förderung nachhaltigen Wirtschaftens im globalen Wettbewerb angekündigt.

Sie zielt darauf ab, den Partnern deutscher Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern Ideen und Instrumente für verantwortliches Wirtschaften zu vermitteln: auf Augenhöhe und im Dialog. Dafür sollen in einem ersten Schritt Nachhaltigkeitsnetzwerke vor Ort aufgebaut werden. Mehr als ein Dutzend deutscher Unternehmen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Weitere Gespräche mit zahlreichen Interessenten laufen gegenwärtig. Der offizielle Auftakt der Initiative ist für Anfang 2017 geplant.

Koordiniert wird der Prozess von econsense und dem Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik. Interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich für weitere Informationen an die Geschäftsstellen der beiden Organisationen zu wenden.